Felgenreinigung

FELGENREINIGUNG

Die Felgenreinigung ist wichtig, denn auch bei den Felgen hört die Pflege nicht auf. Ob man nun ein schön sauberes Auto möchte oder ob man den Wert des Wagens erhalten will. Die Felgenreinigung erweist sich aber nicht immer als sehr leicht und wer mag schon mit einer Felgenbürste ewig vor den Felgen sitzen oder diese gar beschädigen? Dies muss man auch gar nicht, man muss nur die richtigen Autopflegetipps kennen.

Alles fängt damit an, ob man nun eine Alufelge hat, eine Stahlfelge oder eine Chromfelge reinigen muss. Stahlfelgen sind robust, rosten aber auch eher. Dies sieht natürlich nicht schön aus und oft braucht es eine Neulackierung. Wer sich dies ersparen möchte, sollte vielleicht eher zu Chromfelgen greifen, die weder lackiert noch poliert werden. Aber bei beiden Materialien sollte man bei der Pflege keine Felgen-Reiniger mit Schleifmittel einsetzen. Bei den Chromfelgen reichen oft schon ein sauberer Lappen und das warme Wasser aus, um den Schmutz zu entfernen.

Aluminiumfelgen hingegen sind optisch toll, sehen gut aus, sind sehr leicht, aber auch sehr anfällig für Kratzer und Haarrisse. Hier muss man vor der Reinigung die Kratzer und Schrammen unbedingt wegpolieren, wenn man will, dass die Felgen schön bleiben. Bei einem Haarriss müssen die Felgen ausgetauscht werden.
Mit dem Felgenreiniger ist die Reinigung gar nicht mal so schwer, man trägt ihn auf, lässt ihn eine gewisse Zeit einwirken und wäscht das Ganze dann mit dem Hochdruckreiniger ab.

Die Reinigung sollte auch nie auf heißen Felgen ausgeführt werden, also wenn die Sonne schon eine ganze Zeit auf die Felgen scheint und außerdem sollte man eine Felgenbürste besitzen, damit man eventuell noch nacharbeiten kann, wenn nicht der komplette Schmutz entfernt werden konnte.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.