Autositze reinigen und pflegen

AUTOSITZE REINIGEN UND PFLEGEN

Um Autositze reinigen und pflegen zu können, da diese stark beansprucht werden, braucht man nur die richtigen Materialien.

Aber fangen wir von vorne an:
Wer seine Autositze reinigen und pflegen möchte, braucht erst einmal einen Staubsauger, sofern es sich nicht um Ledersitze handelt, denn diese kann man ganz bequem mit Lederreiniger und Lederpflege reinigen und pflegen. Polster müssen erst einmal gesaugt werden und das ideal mit dem Staubsauger zu Hause, es muss gar nicht der Staubsauger in der Waschstraße sein, der aber auch möglich ist. Vergessen Sie nicht, unter dem Sitz zu saugen.
Auch die Rückbank muss umgeklappt werden, damit man alle Zwischenräume sorgsam reinigt.

Wenn dies geschehen ist, kann man den Polsterreiniger anwenden, aber so wie es empfohlen wird. Oder aber man greift erst einmal zu Rasierschaum, ein Hausmittel, um die Flecken zu entfernen. Der Rasierschaum muss kurz einwirken und wird dann sanft ausgebürstet. Auch gut sind Waschsauger, die es mittlerweile in vielen Haushalten gibt. Diese arbeiten sehr effektiv und schon hat man seine Autositze gereinigt und das meist ganz ohne Chemie.

Wenn es um Ledersitze geht, sollte man vorsichtig sein. Haushaltsreiniger sollten auf keinen Fall verwendet werden, um das Leder nicht brüchig zu machen. Bei glattem Leder hilft, wie schon angemerkt, die Reinigung und Pflege mit speziellen Lederpflege Produkten. Bei Alcantara hingegen sollte man einen speziellen Reiniger für Alcantaraleder nehmen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.