Auto richtig waschen Tutorial

AUTO RICHTIG WASCHEN TUTORIAL

Um ein Auto richtig zu waschen, muss man einige Punkte beachten. So sollte man sich zuerst um die Felgen kümmern. Dazu nimmt man einen Felgenreiniger zur Hand, empfehlenswert wäre Dr. Wack P21S, denn dieser besteht aus einem dickflüssigen Gel, welches nur ganz langsam von den Felgen läuft, so dass der Reiniger lange einwirken kann. Dies ist wichtig, damit auch Bremsstaub gut gelöst werden kann.
Nach den Felgen wendet man sich den Insekten zu, auch hierfür gibt es ein spezielles Reinigungsmittel, damit du nicht zu lange putzen muss. Die betroffenen Stellen werden einfach besprüht, kurz einwirken lassen und schon kann man die eingeweichten Insektenreste mit dem Hochdruckruckreiniger.

Nun wird das Auto auf Flugrost überprüft und falls dieses vorhanden ist, nutzt man den Flugrost-Entferner, der das Problem schnell beseitigt. Auch auf Teer muss man achten, um den Wert des Wagens nicht zu mindern. Somit bei Teer oder Flugrost den passenden Entferner nehmen, die betroffenen Stellen einsprühen, und einwirken lassen.
Jetzt beginnt die Vorwäsche, bei der man mit einem Schaumsprüher arbeiten kann, der mit Wasser, Snow Foam und einem Shampoo befüllt wird. Man kann nun den Wagen einfach einschäumen, der Schaum wird den groben Schmutz einweichen und anlösen.

Im nächsten Schritt wird der Hochdruckreiniger eingesetzt, um das Auto zu waschen. Danach erst folgt die Wäsche mit dem 2 Eimer Prinzip, denn mit den Vorarbeiten wurde der grobe Schmutz entfernt.

Bei der 2 Eimer Methode nutzt man einen Eimer mit klarem Wasser und einem mit Wasser und Shampoo. Der Eimer mit klarem Wasser sollte auch unbedingt ein Grit Guard besitzen, dies ist eine Art Sieb, damit der Schmutz nicht im Eimer herumwirbelt. Nun nimmt man den Waschhandschuh, taucht ihn in den Shampooeimer, wäscht den Wagen mit geraden Bewegungen, taucht den Handschuh in den Eimer mit dem klaren Wasser, und streicht den Handschub direkt auf dem Grid Guard Sieb ab, so wird der Schmutz aus dem Waschhandschuh gelöst und fällt direkt unter das Sieb.
Dann wird das Auto wieder abgespritzt und ist nun gründlich und schonend gewaschen.

Als nächstes sollte man ein Orange Babies Tuch zur Hand genommen werden, damit das Auto noch abgetrocknet werden kann. Auch kann es hilfreich sein, einen Detailer aufzusprühen, denn so verleiht man dem Fahrzeug neuen Glanz und kann es auch leichter abtrocknen.

Warum man so vorgehen sollte und nicht einfach in die Waschanlage sollte, ist leicht erklärt. Wer seinen Wagen nach dieser Anleitung wäscht, hat viel weniger Kratzer im Autolack. Denn leider verursacht die Waschanlage die vielen kleinen feinen Kratzer (Swirls), die man auf so vielen Autos sieht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.